Kredit-Infos

Kreditrechner: Der unverbindliche Online-Probelauf


Viele Geldinstitute benutzen auf Ihrer Webpräsenz automatisierte Kreditrechner, die es den Interessenten bei der Suche nach einem geeignetem Kredit möglichst einfach machen um zu sehen, was an Kosten auf sie zukommen. Sie müssen hier nur noch die zur Berechnung notwendigen Angaben eingeben. Das betrifft den Kreditbetrag sowie die gewünschte Laufzeit. Mit den daraus ermittelten Ergebnissen des Kreditrechners bekommen Sie eine erste Übersicht. Es handelt es sich aber dabei stets um einen unverbindlichen Online-Probelauf. Ein konkretes Kreditangebot erhalten Sie nach Bearbeitung Ihrer Kreditanfrage.

Wichtiges Instrument für den Kreditvergleich

Der Kreditrechner ist ein wichtiges Instrument für den Kreditvergleich. Mit diesem Onlinerechner werden nach Ihren Angaben die monatlichen Kreditraten für die Rückzahlung und die Zinsen berechnet. Bei einem Kreditabschluss sollten Sie allerdings auch auf weitere Kosten und Gebühren achten. Bei dem Überangebot potentieller Kreditgeber kann Ihre Suche nach den optimalen Konditionen ohne Kreditrechner schnell zu einer nahezu unlösbaren und in jedem Fall zeitraubenden Aufgabe werden. Ein Kreditrechner schafft eine erste dringend notwendige und zu empfehlende Übersicht.

Der Vorteil der Aktualität

Die Nutzung eines Kreditrechners beim Kreditvergleich bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile. Ein wichtiger Faktor ist die Zeitersparnis. Ohne Internet brauchen Sie beim Einholen von Angeboten einzelner Kreditinstitute jede Menge Zeit, die Sie in der Regel gar nicht zur Verfügung haben. Zweifelsfrei ist die Möglichkeit, von zu Hause bequem alles zu regeln, wesentlich günstiger. Hinzu kommt, dass die im Kreditrechner vorgenommenen Vergleiche brandaktuell sind, da sie ständig, bei Bedarf stündlich auf den neuesten Stand gebracht werden und Ihnen dadurch stets verlässliche Informationen bereitgestellt werden.

Kreditbank: Der Geldgeber für die Darlehen


Wenn jemand eine größere Anschaffung tätigen will oder auch muss, stehen nur den wenigsten Menschen die finanziellen Mittel in voller Höhe sofort zur Verfügung. In den meisten Fällen ist ein Kredit notwendig und den gibt es bei einer Kreditbank. Die Kreditbank ist das Geldinstitut, das Ihre Finanzierung vornimmt und Ihnen das beantragte Geld nach der Kreditbewilligung auszahlt. Das kann die Hausbank um die Ecke oder eine andere Filialbank sein, denn für eine Kreditaufnahme können Sie sich Ihre Kreditbank aussuchen.

Die Kreditbank aus dem Internet

Inzwischen bietet auch das Internet einen breit aufgestellten Markt an Kreditbanken. Diese Direktbanken können Ihnen sogar in der Regel günstigere Zinskonditionen anbieten als die Hausbank, weil der Kreditgeber im Internet wirtschaftlicher arbeiten kann. Er hat weder Personalkosten noch unterhält er ein Filialnetz. Diese Ersparnis kann er seinen Kunden weitergeben. Der große Vorteil für den Kreditnehmer ist natürlich vor allem die bequeme Antragstellung von zu Hause aus. Sie sind nicht an die Öffnungszeiten von Kreditbanken angewiesen. Auch die Bearbeitung geht per Internet schneller, so dass Sie binnen kurzer Zeit nach der Bewilligung über das benötigte Geld verfügen können.

Über den Kreditvergleich zu günstigen Kreditbank

Es lohnt sich also auf jeden Fall, nicht zur erstbesten Bank zu gehen und dort einen Vertrag zu unterschreiben. Vor dem Vertragsabschluss sollten Sie sich umfassend informieren und gründlich die Konditionen verschiedener Anbieter vergleichen. Auch hier hilft das Internet. Viele Portale bieten einen Kreditvergleich an, wo Sie aus der Fülle von Angeboten den Kredit herausfiltern können, der sowohl günstig ist als auch am besten zu Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Möglichkeiten passt.

Kreditauskunft: Der Kreditgeber informiert sich über den Kreditantragsteller


Die Kreditauskunft bezeichnet eine Anfrage des Kreditgebers über die Kreditwürdigkeit des Antragstellers, um ein Darlehen bewilligen zu können. Neben einer Selbstauskunft durch den Antragsteller selbst handelt es sich bei einer Kreditauskunft vor allem um die Einholung entsprechender Informationen bei der unabhängigen Institution Schufa. Die Kreditauskunft soll Klarheit über die Kreditwürdigkeit des potentiellen Kreditnehmers geben und dem Kreditgeber dadurch bei seiner Entscheidung über die Bewilligung oder Nichtbewilligung des beantragten Darlehens unterstützen und entsprechend beeinflussen.

Die Rolle der Schufa

Die Prüfung von Kreditrisiken durch eine Kreditauskunft erfolgt heute in der Regel über die unabhängige Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, bekannt und gefürchtet unter der Bezeichnung Schufa. Bei der Schufa laufen Informationen von verschiedenen Institutionen wie der Telefongesellschaft oder der Bausparkasse ein, wenn irgendeine Zahlungsverpflichtung nicht eingehalten wurde. Dabei ist es unerheblich, wie hoch die Summe ist. Ein Eintrag erfolgt sogar bei einer einzigen nicht bezahlten Telefonrechnung unabhängig vom vorhandenen Einkommen der Person. Ist ein Schufa Eintrag zu verzeichnen, lehnt der Kreditgeber nach entsprechender Kreditauskunft in der Regel den Kreditantrag ab.

Wenn die Schufa Auskunft negativ ist

Positive Einträge weisen auf bestehende oder vergangene Zahlungsunfähigkeiten oder Zahlungsversäumnisse hin. Wird nach dieser Kreditauskunft der Kreditantrag abgelehnt, ist der potentielle Kreditnehmer darauf angewiesen, sich um einen schufafreien Kredit zu kümmern. Diese Darlehen sind in der Regel nicht so günstig wie die normalen Kredite. Auch werden sie oft nur durch Vermittler angeboten, die über das Ausland ohne Kreditauskunft per Schufa die Kreditsumme beschaffen. Der Volksmund spricht hier auch vom Schweizer Kredit.

Kredit: Das Darlehen in den unterschiedlichsten Formen


Ein Kredit definiert ein Darlehen, das ein Kreditgeber einem Kreditnehmer gewährt, wenn bestimmte Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Kredite gibt es heute in den unterschiedlichsten Formen. Auch die Verwendungszwecke gestalten sich sehr variabel. Einen breiten Raum nehmen Finanzierungsmöglichkeiten beim Erwerb eines Eigenheims und eines Autos ein. Hier wird kaum noch ein Kaufgeschäft ohne einen Kredit getätigt.

Online oder von der Hausbank

Normalerweise ist für einen Kredit im herkömmlichen Sinn die Hausbank der erste Ansprechpartner. Aber durch das Medium Internet ist auch im Kreditwesen ein neuer Markt entstanden, der nicht nur Begriffe wie Onlinekredit, Schnellkredit und Sofortkredit hervorgebracht hat, sondern das Kreditgeschäft insgesamt unglaublich ankurbelt hat und es auch weiterhin prägt. Onlinekredite zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie bequem von zu Hause aus beantragt werden können und auch oftmals günstigere Zinskonditionen aufweisen wie der Kredit von der Hausbank. Das ist hauptsächlich dem Unterschied in der Unterhaltung des Kreditinstitutes geschuldet, denn eine Direktbank aus dem Internet benötigt kein Filialnetz, keine Miete und auch keine Personalkosten. Ein Kredit aus dem Internet erfährt auch in der Regel eine schnellere Bearbeitung, so dass Sie nach der Beantragung sehr schnell eine Entscheidung über die Bewilligung erhalten und im positiven Fall auch binnen kurzer Zeit über das beantragte Geld verfügen können.

Ein Kreditvergleich lohnt sich in jedem Fall

Bevor Sie ein Kreditgeschäft abschließen, sollten Sie die unterschiedlichen Kreditgeber mit ihren Angeboten untereinander vergleichen. Der bequemste Weg dazu führt über den Kreditvergleich im Internet. Hier können Sie in aller Ruhe den Kredit herausfiltern, der für Ihre Wünsche, Bedürfnisse und auch Möglichkeiten am besten geeignet ist.

Kredit ohne Schufa: Der Kleinkredit bei negativem Schufa-Eintrag


Ein negativer Schufa Eintrag entsteht dadurch, das an irgendeiner Stelle finanzielle Verpflichtungen nicht eingehalten und daraufhin gemeldet wurden. Dabei ist es unerheblich, ob es sich dabei nur um eine nicht bezahlte Telefonrechnungen handelt oder um die Kosten für ein ganzes Haus. Die Kreditgeber informieren sich vor einer Kreditvergabe bei der Schufa ob ein entsprechender Eintrag vorliegt oder nicht. Bei einer negativen Auskunft stufen sie in der Regel den Antragsteller als kreditunwürdig ein und lehnen den Antrag ab. Um dennoch einen Kredit zu bekommen, gibt es die Möglichkeit, einen Kredit ohne Schufa zu beantragen. Diese Darlehensform ist in der Regel ein Kleinkredit mit einer relativ geringen Kreditsumme.

Auch ein schufafreier Kredit ist an Bedingungen geknüpft

Natürlich werden die angebotenen Kredite unter Umgehung der Schufa nicht ohne Weiteres verschenkt. Das Gegenteil ist oftmals der Fall, denn die Zinskonditionen sind in der Regel nicht so günstig als bei einem Online Kredit, der einer Schufa Abfrage standhält. Für die Bewilligung solch eines Kredites ohne Schufa müssen Sie auch mindestens achtzehn Jahre alt sein und in einem festen Arbeitsverhältnis stehen. Da das Arbeitseinkommen die einzige Form der Darlehensabsicherung für den Kreditgeber ist, muss es auch entsprechend hoch sein und aus einer unbefristeten nicht-selbstständigen Tätigkeit kommen.

Der Schweizer Kredit: Schufafrei aus dem Ausland

Der klassische schufafreie Kredit kommt heute aus dem Ausland, wodurch er nicht zu Unrecht auch als Schweizer Kredit bezeichnet wird. Viele Kreditgeber vorwiegend aus der Schweiz haben sich auf diese besondere Kreditform spezialisiert. Der Weg zu einem Schweizer Kredit führt in den meisten Fällen über deutsche Kreditvermittler, die sich in wachsender Zahl heute im Internet tummeln.

Konsumkredit: Der Kleinkredit für Privatpersonen


Der Konsumkredit oder Konsumentenkredit bezeichnet in der Regel einen Ratenkredit, wobei die Kreditsumme grundsätzlich frei verwendet werden kann. Für diese Darlehensform nehmen die Kreditnehmer eher kleinere Summen in Anspruch, um diverse Anschaffungen rund um das Haus, den Haushalt und den persönlichen Bedarf tätigen zu können. Dazu gehören hauptsächlich Konsumgüter wie Möbel und Elektroartikel. Der Konsumkredit wird oft von der Hausbank als Dispositionskredit mit flexibler Rückzahlung gewährt, eine andere mögliche Form ist der Barkredit mit festen monatlichen Raten.

Die Bedingungen für einen günstigen Konsumkredit

Für die Bewilligung von einem möglichst günstigen Konsumentenkredit sollten Sie einige grundlegende Bedingungen erfüllen. Dazu zählen die Volljährigkeit und auch ein nachweisbares Einkommen aus einer nicht-selbstständigen Tätigkeit. Von Vorteil ist natürlich auch, wenn sie keinen negativen Schufa Eintrag besitzen. Vor der Antragstellung empfiehlt sich ein kostenloser Online Kreditvergleich. Hier können sie bequem von zu Hause aus Angebote verschiedener Kreditgeber miteinander vergleichen, um das Kreditangebot herauszufiltern, dass Ihren Wünschen und Bedürfnissen, aber auch Ihren Möglichkeiten am besten entspricht.

Die Vorteile von Konsumkrediten

Ein Konsumkredit bietet dem Kreditnehmer einer Reihe von Vorteilen. Durch die geringe Kreditsumme kann ein relativ niedriger Zinssatz gewährt werden, der über die gesamte Laufzeit festgeschrieben wird. Die Laufzeit kann an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden, wobei monatlich gleichbleibende Raten für eine Planungssicherheit sorgen. Natürlich spielt bringt die bequeme Antragstellung über das Internet eine große Rolle. Denn neben der Möglichkeit eines umfassenden Kreditvergleichs wird ein Onlinekredit auch wesentlich schneller bearbeitet und folglich auch kurzfristig ausgezahlt, so dass der Kreditnehmer innerhalb einer kurzen Zeit über das gewünschte Geld verfügen kann.

Kleinkredit: Der Konsumkredit für kurzfristige Ausgaben


Ein Kleinkredit bezeichnet in der Regel einen Barkredit oder einen Schnellkredit, der vor allem zur temporären Überbrückung einer schwierigen persönlichen Situation in Anspruch genommen wird. Aber auch ein Urlaubskredit ist eine typische Art für diesen Kleinkredit, der auch als Konsumkredit bekannt ist. Wofür die Antragsteller den Schnellkredit letztlich verwenden möchten, entscheiden sie selbstständig und völlig frei. Diese Darlehensform eignet sich in erster Linie für spontane Ausgaben, kann aber auch eine gute Lösung zur Überbrückung bei ausbleibenden Lohnzahlungen sein. Auch zur Ablösung von bestehenden Verpflichtungen ist der Kleinkredit geeignet.

Der Kredit in relativ geringer Höhe

Ein Kleinkredit definiert in der Regel ein Darlehen in relativ geringer Höhe. Die Summen bewegen sich dabei fast ausschließlich zwischen 500 und 5.000 Euro. Dementsprechend kurz sind dann auch die Laufzeiten. Oft bieten Banken attraktive Zinsen, um ihren Kunden die Inanspruchnahme von Kleinkrediten zu ermöglichen. Als Bedingung für die Bewilligung gilt, dass der Antragsteller volljährig ist und über ein Girokonto ein regelmäßiges Monatseinkommen nachgewiesen werden kann. Nach Möglichkeit sollte auch kein negativer Schufa Eintrag vorliegen.

Kleinkredite von Schweizer Banken

Der Kleinkredit stellt eine gute Alternative zum Dispokredit dar, denn dieser hat durch seine negativen Zinssätze so seine Nachteile, auch wenn er ohne große Bürokratie gewährt werden kann. Wer bereits negativ bei der Schufa vermerkt ist, hat die Möglichkeit einen sogenannten Schweizer Kredit in Anspruch zu nehmen. Diese Option ist auch für diejenigen Personen eine Überlegung wert, die verhindern möchten, dass die Hausbank oder andere deutsche Kreditgeber von einem Kredit erfahren. Bei diesem Kleinkredit sind jedoch Laufzeit, Ratenhöhe und Kredithöhe von vornherein festgelegt.

Internetkredit: Der Kleinkredit zur freien Verwendung


Ein Internetkredit oder Onlinekredit wird bequem von zu Hause beantragt. Dieser große Vorteil ist auch ein Grund dafür, dass diese Kreditvariante zunehmend an Bedeutung und Beliebtheit gewinnt. Dabei haben sich auch im Internet inzwischen viele seriöse Kreditgeber etabliert, die attraktive Konditionen anbieten können. Der Kreditnehmer kann rund um die Uhr und vor allem sehr schnell einen Kredit beantragen, ohne an Öffnungszeiten einer Bank gebunden zu sein. Solch ein Onlinekredit wird oftmals als Überbrückung in einer persönlich komplizierten Situation genutzt. In der Regel ist der Kreditnehmer in der Verwendung seines Internetkredits vollkommen frei. Er kann das bereitgestellte Geld nach seinem Bedarf nutzen.

Die bequeme und günstige Geldbeschaffung

Der Internetkredit ist die wohl bequemste und günstigste Form der Geldbeschaffung. Der Kredit wird ganz bequem von zu Hause beantragt. Warum der Kreditgeber online günstige Konditionen anbieten kann, liegt auch daran, dass das Geldinstitut kein Geld in Mieten, Immobilien und Personal stecken muss. Das erspart dem Kreditgeber natürlich viele Kosten. Die Ersparnis kann dann wiederum an die Kreditnehmer weitergegeben werden. Ein weiterer Vorteil des Internetkredits ist, dass der potentielle Kreditnehmer rund um die Uhr von jedem Computer einen Kreditantrag stellen kann.

Schnelle Abwicklung des Kreditgeschäfts

Der Internetkredit bietet aber noch einen weiteren großen Vorteil. Es geht von der Kreditanfrage bis zur Auszahlung alles sehr schnell. Innerhalb von wenigen Sekunden bis zu einigen Stunden wird über den Antrag entschieden. Bei einem positiven Bescheid können Sie innerhalb weniger Tage über das Geld verfügen. Ein Internetkredit kann auch ohne Schufa Abfrage gewährt werden, wenn die entsprechende Bonität in Form eines stabilen und regelmäßigen Einkommens gegeben ist.

Hauskauf-Finanzierung: Die Belastungen genau kalkulieren


Viele Makler werben auf dem Markt damit, dass eine Miete auf längere Zeit gesehen teurer sein kann, als ein Eigenheim zu finanzieren. Das ist natürlich für viele ein Grund mehr, ein Haus zu kaufen anstatt eines zu mieten. Hier gilt es aber im Vorfeld das Pro und Kontra genau abzuwägen, um nicht hinterher in eine Schuldenfalle zu tappen, aus der Sie schwer wieder herauskommen. Die monatlichen Raten sind solch einer Finanzierung in der Regel niedrig. Doch zu den Raten fallen weitere Kosten an, denen oftmals nicht mit der notwendigen Beachtung begegnet wird. Zur Hauskauf-Finanzierung gehören zur monatlichen Belastung neben den Raten auch das Wohngeld und eine Instandhaltungsrücklage. Darüber hinaus fallen zusätzlich zum Kaufpreis noch Nebenkosten für Notar, Grundbucheintragung, Grunderwerbssteuer und auch für den Makler an.

Faustregel für die monatlichen Ausgaben

Bei einer Hauskauf-Finanzierung sollten Sie deshalb nie so knapp kalkulieren, dass alle Reserven für den Hauskauf aufgebraucht werden. Sonst droht tatsächlich eine Überschuldung. Als Faustregel gilt, dass Sie nicht mehr als vierzig Prozent des Nettoeinkommens monatlich für die Immobilie verwenden sollten. Speziell junge Familien sollten auch einplanen, dass mit der Erfüllung des Kinderwunsches zusätzlich Ausgaben auf sie zukommen, die nicht unerheblich sind.

Eigenes Kapital und Fördermöglichkeiten

Je weniger Kapital Sie über eine Hauskauf-Finanzierung leihen müssen, umso geringer fallen die monatlichen Kosten aus. Deshalb ist es von großem Vorteil, vor dem Hauskauf Eigenkapital anzusparen. Vorhandene Bausparverträge, Lebensversicherungen, Fonds, Aktien oder andere Sparverträge können Sie dabei natürlich auch in die Waagschale werfen. Familien sollten sich darüber hinaus vorher auf jeden Fall erkundigen, ob ihr Hausbau öffentlich gefördert wird. Ein möglicher Ansprechpartner ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau.

Hausfrauenkredit: Darlehen für nicht berufstätige Personen


Der Hausfrauenkredit bezeichnet ein Darlehen, welches sich ursprünglich an nicht berufstätige Personen richtet. Mit dieser Kreditform soll auch diesem Personenkreis die Möglichkeit gegeben werden, einen Kredit zu beantragen. In der früheren Form wollten die Banken allerdings von der Hausfrau wissen, welche Steuerklasse der Ehemann hat und ob er aufgrund der Steuerklassenkonstellation ein hohes Einkommen hat, um im Zweifel den Ratenkredit der Ehefrau bedienen zu können. Diese Vorgehensweise der Kreditvergabe ist heute nicht mehr zulässig. Heute gibt es den Hausfrauenkredit in zwei verschiedenen Formen, wobei der klassische Hausfrauenkredit sich vom modernen Hausfrauenkredit unterscheidet.

Der klassische Hausfrauenkredit

Der klassische Hausfrauenkredit wird für nicht berufstätige Personen bewilligt, die durch ihren Ehepartner abgesichert sind. Bei dieser Kreditform unterschreibt der Ehepartner den Kreditvertrag mit. Da die Banken eine umfangreiche Kreditauskunft vornehmen müssen und die Grundvoraussetzung für eine Kreditvermittlung ein ausreichendes monatliches Einkommen ist, ist es zum einen empfehlenswert, dass die Hausfrau die Kreditanfrage gemeinsam mit dem Ehemann stellt. Allerdings sollten Sie hier vorher prüfen, ob es nicht Sinn macht, dass der Ehemann selbst den Kredit abschließt, weil er durch seine Bonität wahrscheinlich bessere Konditionen erhalten würde.

Der moderne Hausfrauenkredit ohne Schufa Auskunft

Der moderne Hausfrauenkredit weist im Gegensatz zur klassischen Form die Besonderheit auf, dass er ohne Schufa Auskunft vergeben wird. Hier muss also der Ehepartner den Kreditvertrag nicht mit unterschreiben, was natürlich auch bedeutet dass der moderne Hausfrauenkredit auch für alleinerziehende Personen geeignet ist. Der Hausfrauenkredit wird heute oftmals von Online-Kreditinstituten vergeben. Hier sind auch Sofortzusagen möglich, wo der Antragsteller innerhalb kurzer Zeit erfährt, ob der Kredit bewilligt wird.